Mitarbeiter Kommunikation ...

Um ein Kommunikations-Vakuum zu verhindern, gilt es fünf wichtige Punkte zu beachten:

 

1. Kommunikation wird standardmäßig asynchroner sein

Einer der naheliegendsten Veränderungen ist, dass sich Mitarbeiter nicht mehr zufällig in der Kaffeeküche zum Smalltalk treffen und der Austausch beim gemeinsamen Lunch seltener wird. Da die Arbeit ein sozialer Ort ist, ist das für die Stimmung sehr wichtig. Eine einfache Lösung gibt es daher nicht, denn vollständig ersetzen lassen sich Begegnungen vor Ort auf digitalem Wege nicht.

 

Allerdings lässt sich einiges abfedern: Neue Orte der Begegnung schaffen, und zwar im digitalen Raum. In mehrfacher Hinsicht kann es sich lohnen Online-Meet-ups zu veranstalten, bei denen sich Mitarbeiter abseits von geschäftlichen Themen austauschen können. Das stärkt zum einen den Zusammenhalt untereinander und führt zum anderen zu einem verbesserten Wohlbefinden. Wie wäre es zum Beispiel mit den Kollegen regelmäßig eine digitale Fika, eine gemütliche Kaffeepause auf schwedische Art, abzuhalten?

Zum vollständigen Artikel

Quelle: Human Resources